Direkt zum Inhalt
Reichenbach im Kandertal/BE

Dündenalp

16
Eine abenteuerliche Fahrt auf der steilsten Postautostrecke Europas, ein wilder Bergbach, ein rauschender Wasserfall und kunterbunt blühende Alpwiesen: All das gibt es auf der Dündenalp. Feiner Alpkäse inklusive.

Drei Generationen Klopfensteins leben und arbeiten hier auf der Dündenalp, auf 2100 Meter über Meer. Eduard ist seit zwölf Jahren als Alphirt angestellt. Sein Sohn Martin ist auf der Alp für das Käsen zuständig. Und auch der 12-Jährige Thomas packt an Wochenenden und in den Sommerferien mit an.

Jeden Tag verarbeitet Martin in der kleinen Käserei die Milch der rund 60 Kühe zu etwa 4,5 Tonnen Alpkäse. Früher war für so viel Käse gar kein Platz auf der Alp. Fürs tägliche Waschen und Schmieren der Laibe musste Martin extra mit dem Auto die steile Kiesstrasse bergab fahren. Seit die Alpgenossenschaft mit Unterstützung der Schweizer Berghilfe in einem umgenutzten Alpstall einen neuen, grösseren Käsespeicher bauen konnte, ist alles einfacher. Klopfensteins können den Alpkäse nun auch direkt auf der Alp an Wanderer verkaufen.

Auf die Dündenalp zu wandern, lohnt sich nicht nur wegen des Käses, des rauschenden Wasserfalls und der artenreichen Alpwiesen, die im Juli ihre volle Blütenpracht entfalten. Schon die abenteuerliche Anfahrt auf der steilsten Postautostrecke Europas ist Grund genug, der Region einen Besuch abzustatten.

  • Eine der schönsten Kuhalpen der Schweiz
  • Rauschender Wasserfall und blühenden Alpwiesen im Juli
  • Anfahrt auf der steilsten Postautostrecke Europas
  • Von Ende Juni bis Anfang September bewirtschaftet

Besucherinfo

Die Alp ist nur während der Alpsaison von Ende Juni bis Anfang September bewirtschaftet. Im Juli lohnt sich ein Besuch besonders, weil dann die artenreichen Alpenwiesen in voller Blüte stehen.

Obere Dündenalp
3713 Reichenbach im Kandertal

Wandertipp

Via Alpina von Griesalp nach Kandersteg

Diese anspruchsvolle Wanderung führt von der Griesalp vorbei am Blüemlisalp-Gletscher und dem Oeschinensee nach Kandersteg. Im ersten Abschnitt der Wanderung kann man auch eine alternative Wegvariante dem Dündenbach folgend zur Dündenalp nehmen.

Details und Wanderkarte

Blick auf den Oeschinensee. ©Kandertal Tourismus

Anreise

Von Spiez via Reichenbach mit dem Postauto nach Griesalp, Kurhaus. Von dort 30 Minuten Fussmarsch entlang des Dündenbachs auf die Obere Dündenalp.

Wer mit dem Auto anreist, parkt bei der Griesalp.

Google Maps

Kommentare

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
Spenden

Die Projekte dieser Trophy sind dank eines Beitrags der Schweizer Berghilfe realisiert worden. Mit einer Spende an die Berghilfe unterstützen Sie die Menschen in den Bergen und tragen dazu bei, dass weitere solcher Projekte entstehen können.

Schweizer Berghilfe,
Soodstrasse 55, 8134 Adliswil
trophy@berghilfe.ch, 044 712 60 60

Konto: 80-32443-2,
IBAN CH44 0900 0000 8003 2443 2