Direkt zum Inhalt
Grafschaft/VS

Walliser Roggenbrot backen

14
Das Roggenbrot gehört zum Wallis wie das Matterhorn zu Zermatt. In Grafschaft im Obergoms hat man den Bergroggen vor dem Verschwinden gerettet und das Backhaus wieder in Betrieb genommen.

Mehrere Bauern in Grafschaft und Umgebung bauen heute wieder Bergroggen an, dank des Engagements der Genossenschaft Grafschaft Kultur. Sie hat die alte Mühle und das Backhaus wieder in Betrieb genommen und mit Unterstützung der Schweizer Berghilfe den alten Stadel renoviert. Hier werden die Roggenkörner gereinigt und gelagert. Im Sommer wird in der Mühle Roggenmehl gemahlen, und an den monatlichen Backtagen entsteht im Backhaus das feine Roggenbrot.

Dieses verkauft die Genossenschaft an ihre Mitglieder und im Dorfladen an Besucher. Es ist bei Feinschmeckern aus nah und fern sehr beliebt. «Wir könnten problemlos mehr verkaufen, als wir produzieren», sagt Norbert Agten. Für Maria Salzmann, eine der beiden freiwilligen Bäckerinnen geht es aber nicht primär ums Produzieren: «Ich will eine alte Tradition lebendig erhalten und weitergeben. Und Spass machen soll es auch.»

  • Durch Bergroggenfelder spazieren
  • Mehr über die Backtradition des Walliser Roggenbrots erfahren
  • Führung durch die Mühle
  • Roggenbrot selber backen und mit nach Hause nehmen

Veranstaltungen

Die Genossenschaft Grafschaft Kultur bietet öffentliche Backtage und Führungen in der Mühle und im Backhaus an. Es ist keine Anmeldung erforderlich. Gruppenführungen in der Mühle kombiniert mit Backen im Backhaus auf Anfrage.

15. Januar: Walliser Roggenbrot backen
25. Januar: Führung Kulturraum mit Lesung
1. Februar: Abesitz: Waschen mit Asche
12. Februar: Walliser Roggenbrot backen
15. Februar: Natur im Goms (Filmabend)
1. März: Sagenhafte Mondschein-Wanderung
5. März: Walliser Roggenbrot backen 
29. September: Grafschafter Bauernmarkt

Details und weitere Veranstaltungen

Besucherinfo

Das Backhaus empfängt ganzjährig Besucher. Die Mühle ist aber nur im Sommerhalbjahr in Betrieb.

Backhaus Biel
3989 Grafschaft

kultur.grafschaft.ch

Wandertipp

Gommer Höhenweg

Südlich des Furkapasses erstreckt sich das Goms. Auf dem Höhenweg, der durch dieses Hochtal führt, wandert man durch Alpwiesen und Wälder, mit Blick auf die kleinen Dörfer und Bergroggenfeldern im Tal unten und die mächtigen Berge um einen herum.

Details und Wanderkarte

Gommer Höhenweg. ©Valais tourisme

Jetzt Projekt merken und an der Trophy teilnehmen!

Sie können eine Vielzahl von Projekten in der Wunschliste speichern und diese später besuchen. Nach drei besuchten Projekten nehmen Sie automatisch an der Verlosung toller Preise teil.

Anreise

Von Visp mit dem Zug bis Biel (Goms). Das Backhaus befindet sich im Zentrum des Dorfteils Biel, 5 Minuten zu Fuss vom Bahnhof.

Google Maps

Kommentare

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
Spenden

Die Projekte dieser Trophy sind dank eines Beitrags der Schweizer Berghilfe realisiert worden. Mit einer Spende an die Berghilfe unterstützen Sie die Menschen in den Bergen und tragen dazu bei, dass weitere solcher Projekte entstehen können.

Schweizer Berghilfe,
Soodstrasse 55, 8134 Adliswil
trophy@berghilfe.ch, 044 712 60 60

Konto: 80-32443-2,
IBAN CH44 0900 0000 8003 2443 2