Direkt zum Inhalt
Mergoscia/TI

Pro Mergoscia

29
Grappa brennen, Körbe flechten, Pizza im Steinofen backen: In Mergoscia, einem kleinen Bergdorf im Verzascatal, werden die alten Traditionen und die Kulturlandschaft gepflegt. Dafür sorgt der Verein Pro Mergoscia.

Im Gemeinschaftshäuschen bei der alten Kapelle Sant'Antonio in Mergoscia findet regelmässig ein Spezialitätenmarkt statt. Hier kann man unter anderem den dorfeigenen Grappa kaufen, den Moreno Wildhaber in der Destillerie in den hinteren Räumen des Häuschens brennt. Der junge Forstwart und Architekt führt eine alte Familientradition weiter. Der intensive Geschmack seines Grappas hängt von verschiedenen Faktoren ab: die sorgfältige Trauben-Lese von Hand, das richtige Ansetzen der Maische, der Verzicht auf Zucker, die richtige Temperatur bei der Gärung und beim Brennen. «Eine wichtige Rolle spielt natürlich auch die Traubensorte», sagt Moreno. Er baut seine würzigen Americano-Trauben auf einem Stück Land direkt am Verzasca-Stausee an.

Moreno ist nicht der einzige engagierte Bewohner des Dorfes. Die initiativen Einwohner und Stammgäste des abgelegenen Dörfchens haben mit Pro Mergoscia einen Verein gegründet, der sich um die Pflege und den Erhalt der Natur- und Kulturlandschaft kümmert. Vor über zehn Jahren startete der Verein sein erstes Projekt: Die Rekultivierung eines alten, überwucherten Kastanienhains. Auch das Gemeinschaftshäuschen mit der Dorf-Destillerie, das mit Unterstützung der Schweizer Berghilfe wieder in Stand gesetzt wurde, ist ein Projekt von Pro Mergoscia. Interessierte Personen können sich in einer Führung in die Welt des Schnapsbrennens einweihen lassen. Ausserdem organisiert der Verein Kurse in Korbflechten und monatliche Pizza-Abende mit Pizza aus dem dorfeigenen Steinofen.

  • Auf dem Spezialitätenmarkt Tessiner Bergprodukte kaufen
  • Beim Grappa brennen zuschauen
  • Körbe flechten lernen
  • Durch die schmalen Gassen zwischen den typischen Rustici spazieren
  • Hoch über dem Verzasca-Stausee wandern

Veranstaltungen

Geführter Rundgang durch Mergoscia, am Donnerstag, 10. Mai (Auffahrt).

Treffpunkt um 13.45 Uhr im Alambicco Torchio (Vereinshaus von Pro Mergoscia). Zweistündige Wanderung nach Fressino und zurück, mit Besuch des ehemaligen kleinen Elektritätswerk von Mergoscia, dem Obelisk und der Wegkapelle in Fressino.
Keine Anmeldung erforderlich, findet bei jedem Wetter statt.

Besucherinfo

Der Verein Pro Mergoscia organisiert ganzjährig verschiedene Aktivitäten.

Vereinspräsident Michele Wildhaber
6647 Mergoscia

www.mergoscia.ch

Wandertipp

Panoramawanderung von Cardada nach Mergoscia

Diese Wanderung führt von Cardada zunächst zum Aussichtspunkt Cima della Trosa, von wo aus man einen tollen Panoramablick auf den Lago Maggiore, die Magadino-Ebene und zahlreiche Alpengipfel hat. Weiter geht es über die Alpe di Bietri und durch den Wald hinunter nach Mergoscia.

Details und Wanderkarte

Blick auf den Lago Maggiore. ©Ticino Turismo

Jetzt Projekt merken und an der Trophy teilnehmen!

Sie können eine Vielzahl von Projekten in der Wunschliste speichern und diese später besuchen. Nach drei besuchten Projekten nehmen Sie automatisch an der Verlosung toller Preise teil.

Anreise

Von Locarno mit dem Postauto nach Mergoscia, Posta. Von da aus erreicht man innert wenigen Gehminuten das Vereinshaus im unteren Dorfteil.

Google Maps

Kommentare

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
Spenden

Die Projekte dieser Trophy sind dank eines Beitrags der Schweizer Berghilfe realisiert worden. Mit einer Spende an die Berghilfe unterstützen Sie die Menschen in den Bergen und tragen dazu bei, dass weitere solcher Projekte entstehen können.

Schweizer Berghilfe,
Soodstrasse 55, 8134 Adliswil
trophy@berghilfe.ch, 044 712 60 60

Konto: 80-32443-2,
IBAN CH44 0900 0000 8003 2443 2